Zum Inhalt

Der Display Inspektor

Im Display Inspektor kannst du bestimmen auf welchen Displays der Teleprompter erscheinen soll. Du kannst dort auch die Spiegelung und Ausrichtung anpassen. In der Liste werden alle angeschlossenen Displays, die macOS erkennt, angezeigt. Wenn du dort dein Display nicht siehst, stelle sicher, dass es richtig mit deinem Mac verbunden ist und auch von macOS erkannt wird.

Der Display Inspektor

Hier siehst du eine Liste mit allen angeschlossenen Displays. Du kannst die Checkbox neben dem Displaynamen anklicken, um ein Vollbild Prompter-Fenster auf dem Display zu zeigen. Mit den Spiegelungs-Buttons kannst du die Text-Spiegelung für das Display einstellen. Die Lupe hingegen hilft dir dabei das Display zu identifizieren. So lange die Lupe aktiv ist, wird ein roter blinkender Rand um das Display angezeigt.

Wenn du den vom System vergebenen Displaynamen nicht magst, kannst du auch einen eigenen Namen vergeben. Klicke dazu einfach auf den Namen und du kannst ihn ändern.

Der Neuer Teleprompter Knopf unter der List erlaubt es dir ein unabhängiges Teleprompter-Fenster zu öffnen. Das Fenster verhält sich wie jedes andere App-Fenster und du kannst es überall hin bewegen.

Ich sehe mein Display nicht

Power Prompter unterstützt alle Displays, die macOS als Ausgabegerät erkennt. Deshalb werden ältere Hardware-Teleprompter auch nicht unterstützt, da diese spezielle Treiber erfordern und nicht über einen Standard angesprochen werden können.